Ihre Stimme für eine moderne Bundeswehr, ideologiefreie Verkehrspolitik und den ländlichen Raum
Für Sie in Berlin

Über mich

MdB, Mitglied im Verteidigungsausschuss und stellv. Mitglied im Verkehrsausschuss, direkt gewähltes Mitglied im Extertaler Rat und Autoliebhaber

Download Pressefoto

Geboren am 11. Februar 1980 in Rinteln. Nach dem Abitur am Gymnasium Barntrup Wehrdienst Panzerartilleriebataillon 215, Augustdorf. Anschließend ein Jahr Studium Wirtschaftswissenschaften an der Universität Göttingen und von 2001 bis 2006 Logistik mit Schwerpunkt „Innerbetriebliche Logistik“ an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Nach Weiterbildung und Diplomarbeit über 10 Jahre Tätigkeit im Berufsfeld des Wirtschaftsingenieurs. Seit 2017 MdB.

Dafür setze ich mich ein

Unsere Gesellschaft ändert sich rasant. Statt Angst sehe ich ein Land voller Gestaltungswillen und brachliegender Potenziale, welche ich nutzen will.

Bundeswehr

Der Respekt vor dem Einsatz und der Leistung unserer Soldatinnen und Soldaten gebietet maximalen Schutz durch eine bestmögliche Ausrüstung. Aktuell ist die Bundeswehr jedoch mangelhaft ausgestattet. Die Ziele der Trendwenden werden nicht erreicht. Ich setze mich dafür ein, dass sich das ändert und die Bundeswehr fit für das 21. Jahrhundert gemacht wird. Eine schlagkräftige Reserve ist mir als aktiver Reservist dabei ein besonderes Anliegen.

Auslandseinsätze

Unsere Bundeswehr erbringt durch ihre Auslandseinsätze einen bedeutenden Beitrag für Stabilität und Ordnung in der Welt. Die Entsendung unserer Soldatinnen und Soldaten möchte ich jedoch immer sorgfältig abwägen. Das Engagement der Bundeswehr im Ausland darf die Truppe hinsichtlich Personal und Material nicht überfordern. Zudem muss die wiederhergestellte Gleichrangigkeit der Landes- und Bündnisverteidigung berücksichtigt werden.

Mobilität

Mobilität ist Teil der persönlichen Freiheit und zugleich entscheidend für unseren Wohlstand. Wir verlieren zu viel Zeit, weil Straßen, Brücken oder Schienen nicht saniert oder ausgebaut werden. Ich will mehr in Infrastruktur investieren, Verkehrsprojekte schneller planen und umsetzen. Ideologische Verkehrsprojekte wie beispielsweise ein generelles Tempolimit lehne ich ab. Sorgen wir stattdessen für mehr Bewegung durch eine moderne Infrastruktur!

Automobiles Kulturgut

In Zeiten umgreifenden Wandels im Verkehrswesen stehen Oldtimern vielfältigen Herausforderungen gegenüber: Ausbau elektrischer Infrastrukturen, die Automatisierung des Straßenverkehrs und der Emissionsabbau im Verkehrssektor könnten die Existenzgrundlage der Instandhaltung und Nutzung historischer Fahrzeuge grundlegend untergraben. Es liegt an politische Initiativen, dieses Kulturgut über den Zeitenwandel hinweg zu bewahren.

Ländlicher Raum

Ich setze mich für die Stärkung des ländlichen Raums ein. Es darf nicht darauf ankommen, ob man auf dem Land oder in der Stadt zuhause ist. Deswegen brauchen wir eine leistungsfähige Infrastruktur im ländlichen Raum, gute wirtschaftliche Perspektiven, ein attraktives Freizeitangebot und digitale Angebote, die weite Wege überflüssig machen. Für mich ist klar: Startchancen dürfen nicht von Ortsschildern abhängen!

Meine Heimat: Extertal und Lippe

In meiner Heimat Extertal bin ich aufgewachsen und dort lebe ich noch heute. Ganz nach meinem Motto „Wer seine Heimat liebt, der macht sie besser“ setze mich auch politisch für meine Heimatregion ein. Durch mein Direktmandat im Extertaler Rat und als Verbandsabgeordneter des Lippischen Landesverbandes nehme ich nicht nur viel für meine politische Arbeit in Berlin mit, sondern gestalte auch meine Heimat aktiv mit.

News

Folgen Sie mir auf Facebook, Twitter und Instagram, um die aktuellsten Infos über meine Arbeit und mein Engagement zu erhalten.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Artikel

Eine Übersicht der aktuellen Presseberichterstattung mit meinen Beiträgen zu aktuellen Themen.

Die Bundeswehr in NRW

„Die Reduzierung des Investitionsvolumens um ca. 135 Mio. Euro ist inakzeptabel“, kritisiert Christian Sauter die von der Bundesregierung angekündigte Minderung der Infrastrukturausgaben von rund 1,65 Mrd. auf 1,52 Mrd. Euro bis 2029 für die Bundeswehr in Nordrhein-Westfalen. In Ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage zum Stand der Truppe in NRW bestätigte die Bundesregierung dagegen die geplanten Ausgaben von ca. 159 Mio. Euro im Regierungsbezirk Detmold. Diese entfallen auf die Standorte Augustdorf (75 Mio. Euro), Minden (49,5 Mio. Euro), Höxter (32,5 Mio. Euro) und Brakel (2 Mio. Euro).

Abzug aus Afghanistan

Die NATO möchte, angeführt von den USA, am 1. Mai nach fast 20 Jahren mit dem Abzug der Truppen aus Afghanistan beginnen. Bis zum symbolträchtigen 11. September planen die USA den Abzug abzuschließen, die Minister der NATO-Partner nannten kein Zieldatum, vereinbarten jedoch einen Abzug innerhalb von wenigen Monaten. Vergangenen Monat hat der Bundestag das Mandat auf Antrag der Bundesregierung erst verlängert. Mit dem Abzug der USA wäre jedoch eine Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes unverantwortlich, da ohne sie z. B. dringend notwendige Luftunterstützung zur Verteidigung und medizinische Fähigkeiten fehlen.

Insektenschutz mit den Landwirten

Das geplante Insektenschutzpaket der Bundesregierung stößt unter Landwirten auf heftige Kritik. Noch in dieser Legislaturperiode möchte die GroKo zahlreiche Neuregelungen im Bundesnaturschutzgesetz beschließen und unter Mitwirkung des Bundesrates eine überarbeitete Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung erlassen. Die genaue Zielstellung - ob möglichst viel Biomasse oder möglichst viele Arten geschützt werden sollen - bleibt dabei unklar.

FWD Heimatschutz startet

Vor wenigen Tagen haben die ersten 326 Rekruten ihre Ausbildung im freiwilligen Wehrdienst (FWD) Heimatschutz begonnen. Insgesamt sind derzeit 749 Rekruten eingeplant. Die Soldaten werden nach der siebenmonatigen Ausbildung heimatnah in Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien (RSU) eingesetzt. In den RSU gehören u. a. Objektschutz und ABC-Abwehr zu ihren Tätigkeiten. Diese verrichten sie in einem Zeitraum von bis zu sechs Jahren für insgesamt fünf Monate. Christian Sauter begrüßt den neuen Dienst und die positive Konnotation des Heimatbegriffes ausdrücklich.

Fortschritte nach dem Moorbrand in der WTD 91

Zusammen mit seinem Emsländer Fraktionskollegen Jens Beeck hat Christian Sauter erneut eine Kleine Anfrage zum Moorbrand in der Wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen im September 2018 gestellt. In ihrer Antwort schreibt die Bundesregierung u. a., dass man sich seit April 2020 immer noch in Phase 4.2 der Wiederaufnahme des Schießbetriebs befinde, welche die Erprobung in allen Bereich der Dienststelle mit Ausnahme des Moores erlaube.

Bundeswehr beendet Hilfseinsatz in Portugal

Am vergangenen Wochenende hat die Bundeswehr ihren Corona-Hilfseinsatz in Portugal beendet. Insgesamt 54 Soldaten des Sanitätsdienstes betrieben zwei Monate lang eine Intensivstation in einem Lissabonner Krankenhaus. Die Soldaten betreuten schwererkrankte COVID19-Patienten und halfen hierdurch, das portugiesische Gesundheitssystem zu entlasten. Der ungewöhnliche Hilfseinsatz war notwendig worden, nachdem sich die 7-Tage-Inzidenz in Portugal Ende Januar zwischenzeitlich auf über 800 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner zugespitzt hatte und es keine freien Kapazitäten mehr in den Krankenhäusern gab

Juniorwahl 2021 des Bundestages

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Um Schülern Demokratie "erlebbar" zu machen, hat der Deutsche Bundestag ein bundesweites Schulprojekt zur Bundestagswahl initiiert. Die Klassenstufen 7 bis 13 der Sekundarstufen I und II sowie der Berufsschulen können in der unterrichtlichen Vorbereitung mit abschließendem Wahlakt in der Woche vor der Bundestagswahl am Schulprojekt zur politischen Bildung teilnehmen.

Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie

Mit einer Kleinen Anfragen thematisiert die FDP-Bundestagsfraktion die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während der Covid-19-Pandemie. In letzter Zeit mehren sich Stimmen von Kinderärzten, dass insbesondere junge Menschen unter den Folgen der Corona-Maßnahmen leiden. So seien z. B. häufiger Depressionen, Essstörungen sowie auffällige Gewichtsveränderungen zu beobachten. Die Freien Demokraten wollen von der Bundesregierung u. a. wissen, welche Daten ihr diesbezüglich vorliegen, welche Schritte unternommen werden, um die Folgen der Corona-Maßnahmen für die Kindergesundheit zu minimieren, und welche Hilfs- und Unterstützungsangebote von Eltern in Anspruch genommen werden können, wenn sie Verhaltensauffälligkeiten bei ihren Kindern wahrnehmen.

Eckwerte des Verteidigungshaushaltes

Das Bundeskabinett hat diese Woche die Eckwerte des Bundeshaushaltes bis 2025 beschlossen. Im kommenden Jahr soll der Verteidigungshaushalt um fünf Prozent anwachsen, danach jedoch deutlich unter das bisherige Niveau absinken. Nach 49,3 Mrd. Euro 2022 soll er in den folgenden drei Jahren jeweils bei rund 46 Mrd. Euro liegen.

Mein politischer Werdegang

Mein Engagement begann zunächst in meiner Heimat Extertal und Lippe. Seit 2017 bin ich MdB. Hier finden Sie die Eckdaten meines politisches Werdegang.

  • 2009

    Erstes kommunalpolitisches Engagement

    Gründung FDP Ortsverband Extertal, nach der Kommunalwahl: Mitglied im Gemeinderat Extertal und der FDP-Kreistagsfraktion Lippe
  • 2010

    Mitarbeit in den Landesfachausschüssen der FDP NRW

    Landesfachausschuss Verkehr und Landesfachausschuss Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie
  • 2011

    Mehr Verantwortung in der Kommunalpolitik

    Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Gemeinde Extertal
  • 2012

    Landtagswahl 2012

    Direktkandidat der FDP im Wahlkreis Lippe II zur Landtagswahl NRW
  • 2014

    Zweite Kommunalwahl

    Eigenes Direktmandat im Extertaler Rat und Wahl zum Verbandsabgeordneten des Lippischen Landesverbandes
  • 2017

    Erneute Kandidatur zur Landtagswahl

    Erneut Direktkandidat und lippischer Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2017
  • 2017

    Bundestagswahl 2017

    Bundestagskandidat im Wahlkreis Lippe I und Listenplatz 15 der FDP Nordrhein-Westfalen
  • 2017

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    ord. Mitglied im Verteidigungsausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie im Petitionsausschuss

Personen

Benjamin Buchwald

Büroleiter / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Benjamin Buchwald koordiniert die Arbeit meines Teams in Berlin. Zudem betreut er meine Initiativen und Aufgaben in den Bereichen Verkehr und digitale Infrastruktur sowie im Petitionswesen des Deutschen Bundestages. Erfahrungen bringt er aus ehemaligen beruflichen Stationen im Bundestag und in der Beratungsbranche mit.

Gina Diehn

Sekretärin und Sachbearbeiterin im Hauptstadtbüro

Mein Sekretariat wird durch Gina Diehn organisiert. Sie managt Meetings, bereitet die Sitzungswochen vor und erledigt büroübliche Tätigkeiten und Assistenzaufgaben. Als erste Ansprechpartnerin meines Berliner Büros ist sie vor allem durch ihre vorherige Arbeit als Rechtsanwaltsfachangestellte an strukturierten und erfolgreichen Arbeitsabläufen maßgeblich beteiligt.

Christian Karl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Christian Karl verantwortet die inhaltliche Arbeit im Bereich Verteidigungspolitik und bereitet die Sitzungen des Verteidigungsausschusses fachlich wie organisatorisch vor. Er ist Ansprechpartner für alle Themen der Bundeswehr und des Rüstungswesens. Zuvor war er in einer internationalen Unternehmensberatung für Politik und Regulierung tätig.

Niklas Heesch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Niklas Heesch unterstützt mich im Bereich der Verteidigungspolitik. Er beantwortet Bürgeranfragen, schreibt Reden und leistet fachliche Vorarbeit. Als hauptberuflicher Heeresoffizier und studierter Politikwissenschaftler kennt er neben der Innen-Sicht der Bundeswehr auch die politische Seite der Verteidigungspolitik. In seiner Freizeit ist Heesch als FDP-Ortsvorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Jens Teutrine

Studentischer Mitarbeiter

Als studentischer Mitarbeiter unterstützt mich Jens Teutrine bei der Betreuung meiner Social-Media-Kanäle und der Homepagepflege. Neben seinem Philosophiestudium an der Universität Bielefeld engagiert er sich innerhalb der FDP und Jungen Liberalen. Außerdem arbeitet er zusätzlich als freiberuflicher Seminar- und Veranstaltungsleiter bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Felix Schumacher

Studentischer Mitarbeiter

Felix Schumacher wirkt als studentische Hilfskraft in allen Fachbereichen unterstützend in Berlin mit. Nur wenige Schritte vom Büro entfernt studiert er Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Darüber hinaus engagiert sich Felix in verschiedenen Funktionen bei den Jungen Liberalen, der Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Wencke Kern

Leitung Wahlkreisbüro

Wencke Kern leitet mein Wahlkreisbüro in Lemgo. Sie ist verantwortlich für alle Terminabsprachen und Veranstaltungen im Wahlkreis. Sie plant und betreut die Besucherfahrten des Bundespresseamtes nach Berlin und steht als Ansprechpartnerin für interessierte Bürger gerne zu Verfügung. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Fraktionsgeschäftsführerin der FDP beim Kreis Lippe bringt sie viel Erfahrung und Organisationstalent mit.

Berit Seidel

Mitarbeiterin Wahlkreisbüro

Kontakt

Ich freue mich auf Ihre Anregungen, Lob und auch Ihre konstruktive Kritik. Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus, ich antworte schnellstmöglich.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Berliner Büro
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
03022778385
Fax
03022770386

Wahlkreisbüro
Echternstr. 97
32657 Lemgo
Deutschland

Telefon
05261-934131

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Donnerstag 12:30 Uhr- 17:30 Uhr
Ansprechpartnerin
Wencke Kern